Kochen&Backen mit Friedie und Caro Gratis bloggen bei
myblog.de

Updatebox



Owner

Friedie K
Caro L

Navi

Start G.Book You Credits

Sonstiges

Links Zusatz Zusatz Zusatz


Zwetschenkuchen mit Amarettini-Kruste

20 Stück

Für die Fettpfanne oder das Backblech (40 x 30 cm):
etwas Fett

Belag:
1,5-1,75 kg Zwetschen

Quark-Öl-Teig:
300 g Weizenmehl
3 gestrichene TL Dr. Oetker Original Backin
75 g Zucker
1 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
1 Päckchen Dr. Oetker Finesse Geriebene Orangenschale
1 Prise Salz
125 g Speisequark (Magerstufe)
100 ml Milch (0,3% Fett)
100 ml Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl

Zum Bestreuen:
1 Päckchen (100 g) Amarettini-Kekse
1 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker

Vorbereiten: Für den Belag die Zwetschen waschen, gut abtropfen lassen, halbieren und entsteinen. Zwetschen ein-, aber nicht durchschneiden. Heizen Sie den Backofen vor. Fetten Sie die Fettpfanne oder das Backblech (40 x 30 cm).

Quark-Öl-Teig: Mehl mit Backin mischen und in eine Rührschüssel sieben. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät (Knethaken) erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe kurz zu einem glatten Teig verarbeiten. (Nicht zu lange kneten, Teig klebt sonst!) Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten, zu einer Rolle formen und auf dem Backblech ausrollen. Boden mit den Pflaumen dachziegelartig dicht belegen (mit der Innenseite nach oben).
Zum Bestreuen Kekse in einen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und mit einer Teigrolle zerbröseln. Keksbrösel mit Vanillin-Zucker mischen und auf die Zwetschen streuen. Das Backblech in den Backofen schieben.
Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160°C (vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 30 Minuten
Hinweis: Bitte Gebrauchsanleitung für den Herd beachten.
Kuchen auf dem Backblech auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Dieses und viele weitere leckere Rezepte finden Sie im Buch "low fat backen" aus dem Dr. Oetker-Verlag. Bestellbar auch online in unserem Shop!
23.8.07 11:01


Kefir-Johannisbeer-Schnitten



24 Stück

Für das Backblech (40 x 30 cm):
etwas Fett
Backpapier
Backrahmen

Rührteig:
180 g weiche Margarine oder Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
4 Eier (Größe M)
200 g Weizenmehl
3 gestrichene TL Dr. Oetker Original Backin

Füllung:
500 g Kefir
100 g Zucker
1 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
200 g kalte Schlagsahne
8 Blatt Dr. Oetker Gelatine weiß

Belag:
200 g rote Johannisbeeren
1 Päckchen Dr. Oetker Rote Grütze
100 g Zucker
300 ml Wasser

Vorbereiten: Heizen Sie den Backofen vor. Fetten Sie das Backblech (40 x 30 cm) und belegen Sie das Blech mit Backpapier, dabei das Papier an der offenen Seite des Blechs zu einer Randfalte knicken.

Rührteig: Weiche Margarine oder Butter in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät (Rührbesen) geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillin-Zucker unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa ½ Minute auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backin mischen, sieben und in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Teig auf dem Blech glatt streichen und sofort backen.
Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160°C (vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 25 Minuten
Hinweis: Bitte Gebrauchsanleitung für den Herd beachten.
Gebäckplatte vorsichtig lösen, mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.

Füllung: Gebäck auf eine Platte stürzen, Backpapier abziehen und einen Backrahmen um die Gebäckplatte stellen. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Kefir, Zucker und Vanillin-Zucker mit einem Schneebesen verrühren. Sahne steif schlagen. Gelatine nach Packungsanleitung auflösen. Erst etwa 4 Esslöffel der Kefir-Masse mit der aufgelösten Gelatinelösung verrühren, dann mit der übrigen Masse verrühren. Wenn die Masse zu gelieren beginnt, Sahne unterheben und die Creme auf dem Boden glatt streichen. Kuchen mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Backrahmen lösen, entfernen und Kuchen in 24 Stücke schneiden.

Belag: Johannisbeeren waschen, abtropfen lassen und die Beeren von den Rispen streifen. Rote-Grütze-Pulver mit Zucker mischen. Nach und nach mit mindestens 6 Esslöffeln von 300 ml kaltem Wasser glatt rühren. Übriges Wasser aufkochen, von der Kochstelle nehmen, angerührtes Pulver einrühren. Rote Grütze unter Rühren kurz aufkochen lassen. Früchte unterheben und die Masse in einer Rührschüssel erkalten lassen. Die Johannisbeer-Mischung kurz durchrühren und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (Ø 10 mm) füllen. Auf jedes Stück als Dreieck 6 Pudding-Tuffs aufspritzen. Nach Wunsch mit Zitronenmelisse garnieren.

Diabetiker-Variante:
Zucker und Vanillin-Zucker im Rührteig gegen 80 g Fruchtzucker austauschen. Zucker in der Füllung und im Belag jeweils gegen 10 ml Flüssigsüße austauschen.

Brennwert pro Stück 651 kJ/ 155 kcal
Eiweiß < 3 g
Kohlenhydrate <12 g
Fett < 9 g


TIPP: Es können auch 200 g ungezuckerte, tiefgekühlte Johannisbeeren verwendet werden. Die Früchte werden dann gefroren in den heißen Pudding gegeben.

by Dr.Oetker
23.8.07 10:55


Blick ins Buch











Das hier ist unser heiliges Buch. Darin sammeln wir unsere Rezepte und sogar Bilder von unseren Sachen Das ist ein kleiner Einblick...
6.5.07 10:00


Blümchen Muffins <333



12 Stück

Für das Backblech:
24 Papierbackförmchen (Ø 5 cm)

Rührteig:
100 g weiche Margarine oder Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Dr. Oetker Bourbon Vanille-Zucker
1 Päckchen Dr. Oetker Finesse Orangenfrucht
1 Prise Salz
1 Ei (Größe M)
150 g Joghurt mild (3,5% Fett)
50 ml Milch
250 g Weizenmehl
2 gestrichene TL Dr. Oetker Original Backin

Guss:
100 g Puderzucker
etwa 2 EL Zitronensaft
etwas grüne Speisefarbe
einige Mini-Schokolinsen

Und so wird es gemacht:
Lass dir bei schwierigen Sachen von den Großen helfen.

1. Vorbereiten: Stelle alle Zutaten abgewogen bereit. Stelle jeweils 2 Papierbackförmchen (Ø 5 cm) ineinander auf das Backblech. Heize den Backofen vor.
2. Rührteig: Rühre die weiche Margarine oder Butter in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät (Rührbesen) geschmeidig. Gib nach und nach Zucker, Vanille-Zucker, Finesse und Salz unter Rühren hinzu.
3. Rühre das Ei etwa ½ Minute auf höchster Stufe unter. Rühre Joghurt und Milch auf niedrigster Stufe unter. Mische und siebe das Mehl mit Backin und rühre es kurz auf mittlerer Stufe unter. Verteile den Teig mit Hilfe von 2 Esslöffeln auf die vorbereiteten Formen. Schiebe das Blech auf mittlerer Einschubleiste in den Backofen.
Ober-/Unterhitze: etwa 200°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 180°C (vorgeheizt)
Gas: Stufe 3-4 (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 20 Minuten
Hinweis: Bitte Gebrauchsanleitung für den Herd beachten.
4. Nimm die Muffins vorsichtig vom Blech und lass sie auf einem Kuchenrost erkalten.
5. Guss: Siebe den Puderzucker in eine Schale und verrühre ihn nach und nach mit dem Zitronensaft und der Speisefarbe zu einer dickflüssigen grünen Masse.
6. Verstreiche den Guss mit Hilfe eines Backpinsels auf den Muffins und lege die Schokolinsen als "Blümchen" auf die Muffins.

TIPPS:
- Die Muffins statt mit Guss mit 1 Päckchen Dr. Oetker Dekorzucker mit Vanille-Geschmack bestäuben und mit Zuckerschrift verziereren.
- Fruchtiger werden die Muffins, wenn du 150 g Dr. Oetker Vitalis Früchte Müsli unter den Teig rührst.
- Wenn du ein 12er-Muffin-Backblech hast, kannst du die Muffins auch darin backen.

von Dr.Oetker

13.4.07 17:10


 [eine Seite weiter]